Apothekenmuseum Weißenburg

Stiftung Kohl'sche Einhorn-Apotheke

offizin

Apotheke mit alten Gerätschaften aus dem 19. Jahrhundert.

Während im Erdgeschoss des „Blauen Hauses“, eines spätbarocken Gebäudes, heute noch die moderne Apotheke betrieben wird, kann man im darunter gelegenen früheren Arzneikeller die vollständige Apothekeneinrichtung aus der Zeit des berühmten Apothekers und Limesforschers Wilhelm Kohl (1848–1898) besichtigen. Neben der Offizin (Verkaufsraum der Apotheke) ist das Laboratorium mit sämtlichen damaligen Arbeitsgeräten wie Destillierkolben, Tubenabfüllgerät, Tablettenpressmaschine und vielem mehr erhalten.

Theke der alten ApothekeTheke der alten Apothekeneinrichtung

Ausstellungsraum mit zahlreichen Vitrinen, in denen detailreich besondere Exponate ausgestellt werdenAusstellungsraum mit zahlreichen Vitrinen, in denen detailreich besondere Exponate ausgestellt werden

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung